Der Timeattack Wettbewerb wird in verschiedene Fahrzeugklassen unterteilt. Je nach Modifikation, Bauart und Antriebsart der Fahrzeuge werden diese den unten aufgeführten Klassen zugeordnet. Finden sich weniger als fünf Meisterschaftsteilnehmer je für die Antriebsart 2WD und 4WD in einer Klasse, so wird diese Klasse nach Antriebsarten gemischt gefahren.

 

Fahrzeug Klasseneinteilung

 

     
CLUB 2WD   CLUB 4WD
 

Klasse für seriennahe sportliche 2WD Fahrzeuge mit wenig Modifikationen

 

Klasse für seriennahe sportliche Allrad Fahrzeuge mit wenig Modifikationen

     
     
CLUB NA   PRO NA
 

Klasse für seriennahe sportliche Fahrzeuge mit Saugmotoren bis 2,5L mit wenig Modifikationen

 

Klasse für stark getunte sportliche Fahrzeuge mit Saugmotoren mit vielen Modifikationen

     
     
PRO 2WD   PRO 4WD
 
Klasse für stark getunte sportliche 2WD Fahrzeuge mit vielen Modifikationen   Klasse für stark getunte sportliche 4WD Fahrzeuge mit vielen Modifikationen
     
     
POCKET ROCKET   SUPERCARS
 
Klasse für stark getunte Kleinwagen non Turbo mit max. 1750ccm  z.B. Suzuki Swift GTI   Klasse für seriennahe Supersportfahrzeuge wie z.B. Porsche GT3 RS, GTR oder Z06
     
     
EXTREME   SUPERLIGHTS
 
Klasse für extreme Umbauten & Motorsportfahrzeuge 2WD/4WD   Klasse für ultraleichte Prototypenfahrzeuge wie z.B. Radical, Ligier, Norma oder BEC 1000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Veranstaltung ist für die Fahrer der jeweiligen Klassen in mehrere Sessions unterteilt. Die Sessions heißen Freies Training, Warm Up, Qualifying und Superlap Finale. Die Sessions haben je nach Veranstaltungsplan eine Länge von 20 bis 60 min. Die besten 5 Teilnehmer des Qualifying kommen in das Superlap Finale und erhalten ihre Meisterschaftspunkte je nach Platzierung im Superlap Finale. Teilnehmer welche sich nicht für das Finale qualifizieren konnten, erhalten die Meisterschaftspunkte je nach Platzierung im Qualifying. Im Superlap Finale werden 3 Runden gefahren. Eine Einführungsrunde, eine Hotlap und eine Auslaufrunde. Pro Veranstaltung gibt es einen Pokal für die erste, zweite und dritte Platzierung in der jeweiligen Klasse.

Das komplette Reglement mit allen wichtigen Informationen finden Sie unter: REGLEMENT

 

Zum Saisonabschluss der europäischen Timeattack Serien findet am 28. Oktober 2017 das Europa Finale als Highlight auf der legendärsten Rennstrecke,  dem Nürburgring, statt. Wir erwarten auf dieser Veranstaltung die besten Teams und die schnellsten Timeattack Autos aus ganz Europa.

Im Rahmen der Veranstaltung European Timeattack Masters auf dem Nürburgring findet auch gleichzeitig das Saisonfinale der German Timeattack Masters Serie statt. Freut euch auf ein packendes Saisonfinale mit allen teilnehmenden Fahrzeugen aus der deutschen Serie.

Wo sonst nur Formel 1 und andere professionelle Rennen zu Hause sind, habt Ihr die einmalige Möglichkeit beim sogenannten "Freien Fahren" mit euren eigenen Fahrzeugen auf der Grand Prix Strecke des Nürburgring anzutreten und ein paar schnelle Runden zu drehen.

Copyright © 2018 TimeAttack Germany. All Right Reserved.